21st International Symposium on Industrial Crystallization

The ISIC (International Symposium on Industrial Crystallization) meetings, taking place every three years, aim to provide a broad overview of the current science and technology of crystallization and to bring together scientists and engineers of various disciplines, both academic and industrial, from all over the world to meet and exchange ideas.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

9th BfR-Summer Academy 2021 – Lecture Series

The ‘9th BfR-Summer Academy 2021 – Lecture series’ is a professional expert training course on risk assessment and risk communication in the area of food safety.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Auszüge der Gegenwartsdramatik

Lesung und Podiumsdiskussion im Rahmen der internationalen Fachtagung „State of the Art. Zur Theorie und Praxis der Gegenwartsdramatik”

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Bread, Butter & Bioeconomy Lunch Talk – Das Mikrobiom: Schlüssel zur Bioökonomie?

Diesen Lunchtalk widmen wir den kleinsten, aber unendlich wichtigen Akteuren in der Bioökonomie: den Mikroorganismen. Gemeinsam bilden sie Mikrobiome, die entscheidend für die Gesundheit von Pflanzen, Tieren und von ganzen Ökosystemen sind. Prof. Dr. Gabriele Berg (ATB und TU Graz) und Dr. Ralf Tilcher (KWS SAAT SE & Co. KGaA) setzen den Fokus auf gezieltes Mikrobiom-Management bereits am Samen – denn davon profitiert die Zuckerrübe und letztendlich die planetare Gesundheit.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

“Cognitive Behavior of Humans, Animals, and Machines: Situation Model Perspectives”

Closing Conference of the ZiF Research Group, convened by Werner Schneider and Helge Ritter (Bielefeld, GER)

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Tiefsee und Arktis als Zeugen des Klimawandels: Aufzeichnung mit Antje Boetius, Markus Rex und Dirk Steffens verfügbar

Bremen – Das Symposium der Hector Fellow Academy mit dem Titel „Expeditionen ins Unbekannte – Extreme Erdregionen Nordpol und Tiefsee“ fand am Donnerstag, den 8. Juli 2021, statt. Das Symposium wurde live aus dem Studio Bremedia in Bremen übertragen. Die Hector Fellow Academy lud gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern, der Universität Bremen und dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, ein. Etwa 1.100 Zuschauer*innen nahmen das Angebot wahr und konnten Fragen zu den Vorträgen stellen. Die Aufzeichnung der Veranstaltung steht nun auf YouTube zur Verfügung.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

36. Jahreskongress der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin

Für Ärzte, Physiotherapeuten, Betreuer, Trainer und Athleten

Organisationsteam:

PD Dr. med. Christian Egloff, Basel
Prof. Dr. med. Anja Hirschmüller, Rheinfelden
PD Dr. med. Jochen Paul, Muttenz

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

abonocare®-Konferenz – nachhaltiges Nährstoffrecycling aus organischen Reststoffen

Biomüll, Gülle und Klärschlamm sind nährstoffreich und in rauen Mengen verfügbar. Bisher fehlen jedoch Technologien für eine effiziente und nachhaltige Nutzbarmachung dieser Ressource.

Diskutieren Sie mit uns neue Ansätze des Nährstoffrecyclings und aktuelle Forschungsergebnisse aus dem abonocare® Wachstumskern. Weitere Schwerpunkte der Onlinekonferenz sind rechtliche Rahmenbedingungen und die Anwendungspotenziale neuartiger Düngerprodukte.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Bread, Butter & Bioeconomy Lunch Talk – “Schätze aus der Tonne?”

Nicht alles, aber vieles, was im Müll landet, besteht aus organischem Material. Wie lassen sich diese “Schätze aus der Tonne” für eine Weiterverwertung im Sinne der Bioökonomie heben?

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Comparing Optical and Acoustic Trapping for Biomedical Applications

Monika Ritsch-Marte from the Medical University of Innsbruck gives a talk as part of the Distinguished Lecturer Series of the Max Planck Institute for the Science of Light. The series brings leading minds in all areas relevant to the science of light to Erlangen. It presents the unique opportunity for scientific exchange with the speakers to a broad audience.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Das breite klinische Anwendungsfeld von kaltem Atmosphärendruckplasma

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Steffen Emmert (Universitätsmedizin Rostock) und Professor Dr. Dr. Hans-Robert Metelmann im Rahmen des 2. Statusseminars des Forschungsverbunds ONKOTHER-H

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Bier aus Brot – Online-Veranstaltung am 24. Juni

From Science to Startup – aus dem Prinzip der Bioökonomie entsteht das Startup Knärzje. Mit einer ersten Online-Veranstaltung am 24. Juni startet eine Reihe, die Forschungsbereiche der Hochschule beleuchtet und sie anhand von Startups, die im jeweiligen Bereich gegründet haben, mit der Praxis verknüpft.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

15. Kongress für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin – KIT 2021

15. Kongress für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin – KIT.

Der größte deutschsprachige Kongress für Infektiologie und Tropenmedizin wird federführend von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie e. V. (DGI), der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e. V. (DGPI) und der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin, Reisemedizin und Globale Gesundheit e. V. (DTG) gestaltet.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

1st Stakeholder Workshop of the BMBF-project InnoMat.Life

This workshop is addressed to stakeholders from policy, science, industry and NGOs who are dealing with regulatory implications of innovative materials in the context of chemical safety. InnoMat.Life will present the interim results of the project to seek stakeholder’s input for the last project year.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

21. BfR-Forum Verbraucherschutz „Pflanzenschutzmittel – ein Anlass zur Sorge?“

Das 21. BfR-Forum Verbraucherschutz „Pflanzenschutzmittel – ein Anlass zur Sorge?“ findet vom 9. bis 10. Juni 2021 im Kaiserin Friedrich-Haus in Berlin statt. In diesem zweitägigen Forum werden die Fragen von Verbraucherinnen und Verbrauchern zur Anwendung und zu Rückständen von Pflanzenschutzmitteln diskutiert.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

ACHEMA-Pulse

Der digitale Live-Event für die internationale ACHEMA-Community. Knüpfen Sie Kontakte und bauen Sie Ihr Business-Netzwerk gezielt aus. Stellen Sie Ihre neuesten Produkte vor und tauschen Sie sich über Innovationen und visionäre Lösungen aus.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Additive Herstellungsverfahren für Millimeterwellen-Komponenten

Ende 2020 erweiterte das Fraunhofer FHR seinen Standort Villip mit neuen Anlagen. Die 5-Achs-Maschine, der Metalldrucker und das Kunststoff-Laser-Sinter-System wurden im Rahmen der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland ermöglicht. Im Vortrag sollen die Vorteile der Nutzung von additiven Fertigungsverfahren in der Hochfrequenztechnik vorgestellt werden. Weiter wird ein Einblick in die technischen Parameter das vorhandene Analgen gegeben.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

„Gesundheitsversorgung mit Zukunft“: online-Podiumsdiskussion am 12. Mai 2021

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflegenden am 12. Mai 2021 veranstaltet die Evangelische Hochschule Dresden (ehs) gemeinsam mit dem Sächsischen Pflegerat e.V. eine Podiumsdiskussion zum Thema „Der Beitrag der Pflegenden für eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft in Sachsen – was jetzt zu tun ist, um die Gesundheit zu stärken“. Die Veranstaltung kann von 8:30-9:30 Uhr im Live-Stream unter www.ehs-dresden.de verfolgt werden.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

13. Bamberger Neuropsychologie-Tag

Von neuen Therapieansätzen bei Demenz bis zu Langzeitfolgen von COVID-19: Der 13. Bamberger Neuropsychologie-Tag schlägt eine Brücke zwischen Forschung und praktischer Umsetzung.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

2. ReziProK Statuskonferenz

Die 25 Forschungsprojekte der Fördermaßnahme “Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative Produktkreisläufe (ReziProK)” stellen hier ihre ersten Ergebnisse vor, welche sie in folgenden Themengebieten erarbeitet haben:

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

3D Cell Culture 2021: Models Applications & TRanslation

The 3D Cell Culture 2021 conference will focus on advanced and predictive 3D cell culture models for the understanding of diseases and substance testing. This includes complex systems like multi-cell type models, multi-organ and microphysiological systems.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

8. DNVF-Forum Versorgungsforschung: Versorgungsnahe Daten – methodische Voraussetzungen und Nutzen

Vorhandene Datenquellen (insbesondere Register) können schon heute zur Beantwortung spezifischer Fragestellungen genutzt werden. Das Manual für Methoden und Nutzung versorgungsnaher Daten zur Wissensgenerierung des DNVF zeigt wie eine gute Praxis mit versorgungsnahen Daten zur Evidenzgenerierung gelingen kann. Dabei ist die Nutzung versorgungsnaher Daten vom Studientyp grundsätzlich unabhängig.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

9. DNVF-Spring-School

Das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung e.V. richtet seit 2013 die Spring-School aus. Diese bietet thematisch als auch hinsichtlich der methodischen “Tiefe” ein weites Feld an Angeboten. Ein wichtiges Ziel der DNVF-Spring-School ist die Möglichkeit zum Austausch, Kennenlernen und zur Diskussion. Ausreichende Pausen während der einzelnen Module und ein Vortragsabend bieten hierzu Gelegenheit.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Aktualisierungskurs für Projektleiter und Beauftragte für Biologische Sicherheit

Fortbildungsveranstaltung zur Aktualisierung der Sachkunde nach § 28 GenTSV – NEU

Wenn Sie Ihre Kenntnisse aktualisieren müssen, ist das die richtige Fortbildungsveranstaltung für Sie. Diese Fortbildungsveranstaltung ist als Aktualisierungskurs nach § 28 (4) der neuen Gentechniksicherheitsverordnung anerkannt und erfüllt die Kriterien nach § 28 (5) GenTSV.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Neue einheitliche Empfehlungen: Zähne von Geburt an mit Fluorid schützen

Bonn, 29. April 2021. Lange schon forderten Fachkräfte einheitliche Handlungsempfehlungen zur Kariesprävention im Säuglings- und frühen Kindesalter. Heute wurden neue Empfehlungen in einer digitalen Veranstaltung vorgestellt und in der Monatsschrift Kinderheilkunde veröffentlicht. Vertreter*innen der relevanten Fachgesellschaften und -organisationen haben sie gemeinsam entwickelt. Diesen Prozess hat das Netzwerk Gesund ins Leben koordiniert. Das Netzwerk ist im zur Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gehörenden Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) angesiedelt und eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft