Zeugnisse der Feststellungsprüfung für internationale Studienbewerber

Literature advertisement

Unsterbliches Bewusstsein

In diesem Buch geht es weder um Glauben noch um Esoterik, sondern um Beweise. Glaubwürdige, wissenschaftliche Beweise, die in eine Form gepackt sind, dass sie für jeden Interessierten verständlich, bzw. nachvollziehbar sind. Als Form der Darstellung dient eine Rahmenhandlung, in welcher der fiktive Professor Allman eine Lehrgangsveranstaltung für seine Kollegen abhält. Nach und nach entwickelt Professor Allman eine belastungsfähige wissenschaftliche Theorie. Es ist ungewöhnlich, wenn eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut ist wie ein Sachbuch und eine Rahmenhandlung benützt. Aber diese Arbeit hat auch einen ungewöhnlichen, uns alle betreffenden Inhalt. Der soll und darf nicht in den Büchereien der Fachwelt verstauben, sondern drängt nach dem Zugang zu einer breiten Öffentlichkeit.

Wohl zum ersten Mal gelingt der Beweis, dass Bewusstsein außerhalb des Gehirns existiert.

Das hat kaum absehbare Folgen für unser Weltbild. Einige dieser Folgen werden dargestellt. Die Rahmenhandlung und die Namen der Lehrgangsteilnehmer sind fiktiv, aber der zur Diskussion gestellte Inhalt ist real. Die vorgestellten unerklärlichen Phänomene, die einer Erklärung zugeführt werden, sind der Fachwelt meist schon seit Jahrzehnten bekannt. Weil die Phänomene sich aber bisher jedweder tieferen Erklärung widersetzten, gelang es den Wissenschaftlern nicht, sie einem breiteren Publikum verständlich zu präsentieren. Die Wissenschaft nahm sie als unerklärlich hin, ging mit ihnen um und gewöhnte sich an sie, bis sie ganz gewöhnlich und selbstverständlich schienen. Der größere hinter den Phänomenen liegende Zusammenhang blieb verborgen.

Das Buch deckt nun den Zusammenhang auf. Es gibt naturwissenschaftliche Antworten auf die Grundfragen unseres Seins. Neben der physikalischen Theorie vom Jenseits einschließlich den Beweisen wird das wahre Gesicht der Wirklichkeit beschrieben. Es gipfelt in der glaubwürdigen Aussage, dass Bewusstsein unsterblich ist und unser physisches Ende überdauert.

Für Anschaulichkeit sorgen 26 Abbildungen im Text.

Dieses Sachbuch beschreibt konkret und glaubwürdig die Dinge jenseits der Erfahrungswissenschaft und der physischen Welt. Schulkenntnisse reichen aus, um es zu verstehen.

Es ist eine Manifestation für den naturwissenschaftlich interessierten Leser.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

14.01.2022 14:35

Zeugnisse der Feststellungsprüfung für internationale Studienbewerber

Prof. Dr. Mario Brandtner, Vizepräsident der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, und Frau Dr. Nicole Svensson, Leiterin des Internationalen Studienzentrums Thüringen (ISZ), überreichten am 12.01.2022 den 41 Absolventinnen und Absolventen des ISZ die Zeugnisse staatlichen Feststellungsprüfung. Bereits zum achten Mal konnten die begehrten Zeugnisse für die Hochschulzugangsberechtigung an die Absolventen des Studienkollegs ausgegeben werden, von denen ein Großteil im Anschluss ein Studium in Jena beginnen möchte.

Für den weiteren Lebens- und Studienweg wünschte die Institutsleiterin und der Vizepräsident den internationalen Studienbewerbern, die aus 14 verschiedenen Ländern stammen, viel Erfolg.

Zufrieden schaut Frau Dr. Svensson auf das vergangene Jahr zurück: „Trotz der anhaltenden Herausforderungen durch Covid-19 ist das Studienkolleg weiter gewachsen und wir konnten wieder deutlich mehr Studierende bei uns begrüßen. Dabei zeichnet sich vor allem unser jüngster Jahrgang durch ein hohes Leistungsniveau aus.“

Besonders stolz ist sie auf die Leistungen des Argentiniers Ricardo Gribaudo. Als Jahrgangsbester schloss dieser das Studienkolleg mit einem Notendurchschnitt von 1,6 ab. In Argentinien lernte Gribaudo seine jetzige Frau kennen und entschloss sich, für die Liebe sein Heimatland zu verlassen und nach Deutschland auszuwandern. Als Controller sammelte er in Argentinien bereits einige Jahre Berufserfahrung, doch er hatte größere Pläne: er wollte unbedingt ein betriebswirtschaftliches Studium in Deutschland beginnen! Da ihn das Abschlusszeugnis seines Heimatlandes nicht zu einem Studium in Deutschland berechtigt, entschied er sich nach gründlicher Recherche für den Besuch des W-Kurses am Internationalen Studienzentrum Thüringen. Die deutsche Sprache stellte anfänglich eine große Herausforderung für ihn dar, doch mit Hilfe seiner Kommilitonen und seiner Frau ließ sich auch diese Hürde überwinden. Nach zehn Monaten harter Arbeit wurden seine Mühen belohnt: Seine – mit exzellenten Noten – bestandene Feststellungsprüfung ist die beste Voraussetzung für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften!

Das Internationale Studienzentrum Thüringen (ISZ) bietet als Studienkolleg in Jena verschiedene Vorbereitungskurse für internationale Studienbewerber an. Die Kurse dauern insgesamt zwei Semester, im Anschluss erfolgt die staatliche Feststellungsprüfung. Wird diese bestanden, erhalten die Bewerber die deutsche Hochschulzugangsberechtigung für ein Bachelorstudium. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena, die Friedrich-Schiller-Universität, das Internationale Studienzentrum und das Studienkolleg Nordhausen arbeiten in dieser Kooperation eng und erfolgreich zusammen.


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Dr. Dirk Schlegel
Ernst-Abbe-Hochschule Jena


Weitere Informationen:

http://www.eah-jena.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
Pädagogik / Bildung
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
Deutsch


Quelle: IDW